OpenHof Aachen

Der Hof- u. Garagen-Flohmarkt+

im Frankenberger Viertel.

Kann ich einen Stand auf dem Bürgersteig machen?

Nein, die Stände dürfen nur auf privatem Grund stehen. Dazu gehört ein Hof, eine private Einfahrt, eine Garage, der Hausflur ...


Was mache ich bei Regen?

Wir hoffen auf gutes Wetter, sollte es doch einmal regnen, kannst du deinen Stand am einfachsten mit einer Malerfolie (kostet im Baumarkt weniger als einen Euro) abdecken. So bleiben die Sachen für Käufer sichtbar.


Grundsätzlich haben wir festgestellt, dass durch den Regen zwar die Anzahl der Besucher:innen geringer wird, aber nicht zwangsläufig der Umsatz darunter stark leiden muss. Die verbliebenen Interessent:innen haben demzufolge ein höheres Kaufinteresse als die normalen Flohmarkt-Bummler:innen.  


Was kann ich auf dem Flohmarkt verkaufen?

Du kannst alles, was du möchtest und was nicht gegen ein Gesetz verstößt, verkaufen. Kleidung, Spielsachen, Trödel oder die alte Spielekonsole - alles kann verkauft werden.


Kann ich Speisen und Getränke verkaufen oder Eintritt nehmen?

Nur, wenn du eine entsprechende Gewerbeanmeldung hast. Es spricht natürlich nichts dagegen, Kaffee, Kuchen, etc. gegen eine freiwillige Spende abzugeben.


Kann ich auch zu anderen Uhrzeiten verkaufen?

Der Flohmarkt ist freiwillig, daher kannst du natürlich später anfangen oder früher aufhören. Aber im Sinne unserer Besucher wäre es gut, wenn du dich an die vorgeschlagenen Zeiten hältst.


Kann ich auch am Sonntag verkaufen?

Der OpenHof 2023 findet am Samstag statt. Wir haben diesen Tag auf Grund der Erfahrung der letzten Jahre ausgesucht. Natürlich kannst Du auch am Sonntag weiter verkaufen, aber wir können das leider dann nicht bewerben.


Wie lange kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung ist bis zum Vortag, also dem 12. Mai 2023 möglich. Es kann allerdings sein, dass du dann nicht mehr in die statische Karte aufgenommen werden kannst. Diese Karte ist zum Ausdruck gedacht, damit Interessierte diese mitnehmen können, falls sie nicht das Mobil-Telefon nutzen wollen oder können.


Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme ist  kostenlos. Wir nehmen euch in die Liste auf, tragen euch in die Karte ein und kümmern uns um die Werbung. Aber Ihr könnt gerne Freunde und Nachbarn davon überzeugen, mitzumachen.


Kann ich auch ohne Hof einen Stand machen?

Prinzipiell geht das, melde dich bitte über die Homepage dazu explizit an, wir versuchen dann, dir einen Standplatz in einem anderen Hof zu vermitteln. Erfahrungsgemäß gibt es jedoch viel mehr Interessenten als Plätze. Sei bitte nicht traurig, wenn es nicht klappt. Vielleicht kannst Du doch noch selber in der Nachbarschaft einen Hof finden.


Der Hof in unserem Haus gehört mir nicht. Muss ich den Besitzer fragen?

Ja bitte, damit es keinen Streit in der Hausgemeinschaft gibt.


Kann ich Schnupperkurse anbieten?

Unbedingt, so lernen die Besucher besser kennen, was du machst. Bitte melde das an uns, wir vermerken das extra auf der Karte.


Kann ich Live-Musik machen oder organisieren?

Sehr gerne, bitte gebe uns Informationen dazu, damit wir es in die Karte des OpenHof eintragen können - möglichst mit Zeitangabe. Bitte beachte aber auch die Lautstärke und Zeiten, damit es keinen Streit mit den Nachbarn gibt.


Da kommt jemand und fragt nach den Organisatoren. Was soll ich sagen?

Wir vom OpenHof koordinieren nur die einzelnen Höfe. Kontaktinformationen gibt es auf der Homepage. Die Organisation der einzelnen Höfe übernimmt und verantwortet jeder selber.


Ist OpenHof bei der Stadt angemeldet?

OpenHof ist eine verteilte Veranstaltung ausschließlich auf privatem Grund. Daher ist nach Aussage des Ordnungsamsts und der Stadt keine Anmeldung notwendig.


Muss ich am Abend vorher vorbeikommen und die Informationen abholen?

Die Besucher können die teilnehmenden Höfe durch die "OpenHof"-Schilder und die bunten Luftballons leichter finden. Ihr solltet, wenn ihr keine Zeit habt, euren Eingang und ggf. den Weg zum eigentlichen Hof mit Luftballons und Schildern sichtbar machen und auf jedem Fall eine ausgedruckte Karte sichtbar zum Abfotografieren oder zum Scannen des QRCodes  aufhängen. Da diese auch schon einmal von Besuchern mitgenommen wird, solltet ihr ein zweites Exemplar vorhalten.


Die Organisation von OpenHof ist ja enorm aufwändig. Wieso macht Ihr das?

Weil wir Freude an der Koordination haben und das Frankenberger Viertel in seiner Vielfalt präsentieren wollen - und von euch das Feedback bekommen, dass es auch euch viel Spaß macht.


Ich habe noch keine Werbung von Open-Hof gesehen, wieso nicht?

Wir machen Werbung in den Medien, verteilen Flyer im Viertel, hängen Plakate auf und sind in  den sozialen Medien vertreten. Magst du uns bei der Werbung unterstützen? Dann sprich uns gerne an.